Schweinegulasch mit Aprikosen

Minutal ex praecoquis
Apicius 4,3, 6

Zutaten

  • 800 g Schweineragout
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 Schalotten
  • 1/4 l Rotwein
  • 4 EL Fischsauce
  • 500 g Frische oder getrocknete Aprikosen
  • 1 Ms. Pfeffer
  • 1 Ms. Kreuzkümmel
  • 2 EL Minze
  • 1 TL Honig
  • 2 TL Maismehl

Zubereitung

Schweineragout (Fleisch von der Schulter) im Öl anbraten, die gehackten Schalotten dazugeben und mit etwas Wein ablöschen. Etwa 70 Minuten zugedeckt schmoren lassen.

In der Zwischenzeit die entsteinten Aprikosen mit Wein bedecken oder die getrockneten Aprikosen über Nacht in Wein legen. Die Gewürze im Mörser zerkleinern und mit den Aprikosen vermengt zu der Kochmasse hinzufügen. Nochmals 10 Minuten köcheln lassen, mit in Wasser aufgelöstem Maismehl binden, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Als Beigabe reiche man Reis oder Fladenbrot.

(Die Zugabe von Aprikosen sollte sehr bedachtsam geschehen, ansonsten erhält man einen zu dominanten Aprikosengeschmack.)

Kochanleitung nach römischer Quelle

Gib Öl, liquamen und Wein in einen Topf, schneide Schalotten und füge gekochte, in Würfel geschnittene Schweineschulter hinzu. Wenn all dies gekocht hat, stampfe im Mörser Pfeffer, Kümmel, getrocknete Minze und Dill und gib es hinzu. Gib entsteinte Aprikosen dazu. Bringe dies zum Kochen und lasse es kochen, bis es gar ist. Dicke das Gericht mit Teigkrümeln an. Bestreue mit Pfeffer und serviere.